Schlagwort: musik

Konzert: Hercules & Love Affair

Wie viele queere Bands gibt es eigentlich, die sich über die letzten zehn Jahre gehalten haben? Genau. Da kommt es zupass, dass Hercules & Love Affair eigentlich auch gar keine richtige Band ist, sondern ein fluides Konstrukt, das außer dem Head of Hercules Andy Butler,…

Ich kauf jetzt Vinyl.

Vinyl, lange Tod geglaubt, ist jetzt mit Sicherheit kein in der Bedeutunglosigkeit verschwindendes Medium mehr. Was wir schon aus der Kunstgeschichte wissen, beweist auch in der Digitale seine Richtigkeitkeit: nichts verschwindet, findet aber wohl seine Nische, die seinen Vorteilen entspricht. Die Nachteile werden von Liebhabern…

CTM: Monolake Live Premiere 2015. Review.

Der Rezeptionsmodus von elektronischer Musik in öffentlichen Räumen ist für mich an meinen Körper und seine Reaktion gebunden. Viele Körper in einem öffentlichen Raum (beispielsweise ein Club), die die durch die Anlage gejagte Musik, den Schall und die Vibration, durch codierte Bewegungen wiedergeben, beschreiben und…

Spaaace.

Die Aufnahme vom Sing-Sang des Kometen, einer muss es ja sagen, ist doch die perfekte Vorlage für Techno-Tracks. Hätte ich irgendwie Ahnung davon, wie man mit Ableton umgeht, würde ich dem Post hier einen Track anhängen und nicht auf das Soundcloudprofil der ESA verlinken. Der…

Der Glitch in der Platte.

Auch wenn ich immer wieder in großen Medien Interviews mit Intellektuellen lese, die mir erzählen wollen, dass der Kapitalismus sich gerade zu einer besseren Gesellschaft transformiert, in meinem Alltag aber trotzdem Geld gegen alles und zu viel eintauschbar ist, oder mir jemand an den Kopf…

Liebe Berghain-Boys…

Wer hat Angst vorm bösen Wolf? NIEMAND! Und wenn er kommt? Jetzt ist es schon zwei Wochen her, dass die Polemik gegen die Berghain-Girls rundgereicht wurde und die Berghain-Boys haben ihnen bestimmt das Patschehändchen gehalten, während sie sich heimlich ins Fäustchen lachen. Puh, nochmal gut…

Review: Woodkid – The Golden Age

It‘s time for some smart guest authors! That‘s why I asked music critic and blogger buddy Kristoffer to join wolf auf tausend plateaus for a review of Woodkid‘s epic pop inferno: The Golden Age. I’ve never really „got“ music videos. Neither did I understand back…