Author: wolfauftausendplateaus

Interview: Blue Hour.

I came across Blue Hour through a recent podcast and was intrigued by his soundscapes: tribal yet futuristic, plane but nevertheless complex. A dialogue between the dark side of techno and a dawn of hope are woven into dancable but tranquilizing tracks. Much acclaimed by the reviewers, the…

HIDE&SEEK @Humboldthain

HIDE&SEEK geht mit einem deftigen Underground Line-Up an den heutigen Start, das sich mit allen darken Wassern gewaschen hat. Leute mit Berghain-Allüren, Homopatik-Sypmathisanten und auch wer’s Liber Null mag kommt heute im Humboldthain auf seine Kosten. Der familiäre Club im Wedding tritt schon länger ordentlich…

Ich kauf jetzt Vinyl.

Vinyl, lange Tod geglaubt, ist jetzt mit Sicherheit kein in der Bedeutunglosigkeit verschwindendes Medium mehr. Was wir schon aus der Kunstgeschichte wissen, beweist auch in der Digitale seine Richtigkeitkeit: nichts verschwindet, findet aber wohl seine Nische, die seinen Vorteilen entspricht. Die Nachteile werden von Liebhabern…

Alltagsästhetik: Sushi bestellen.

„Wir mögen Sushi“ hat mal eine Bekannte gesagt, die 10 Jahre älter als ich, und vollkommen von ihrer Bridget-Jones-Beziehung eingenommen war. Ihre Beziehung war so eine viel zu große Maki-Rolle, die in zu wenig Alge und zu viel Füllung hatte, dass, sobald man das Thema…

Zum Gedenken an Pedro Lemebel: Manifesto.

Pedro Lemebel war ein chilenischer Schriftsteller, Essayist, Lyriker, Theatermacher und vor allem eines: Aktivist. Sein Werk kam mit seinem Tod, gerade die 60 überschritten, zu einem viel zu frühen Ende. Lemebel gehört zu den provokantesten und interessantesten schwulen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Als Widerstandskämpfer war…

Tausend Tode schreiben: Einer von uns.

„Schon wieder einer von uns“, ging mir durch den Kopf, als ich hörte, wer gestorben war. Etwas in meinem Geist funktionierte schneller als der Rest. Ich musste innehalten und meinen eigenen Gedanken nehmen, ihn aufbrechen und betrachten: Schon wieder? Der zweite Tod innerhalb eines Jahres…

Tausend Tode schreiben.

Im Hause C.Frohmann, einem der vielen tollen eBook-Verläge, die in den letzten Jahren aufkamen, entsteht gerade ein Mammutprojekt, das zeigt, wo die Stärke digitalen Publizierens liegt. Unter dem Titel „Tausend Tode schreiben“ versammelt Herausgeberin Christiane Frohmann Perspektiven auf den Tod, die so unterschiedlich sind, wie…

Demut als Waffe: Notizen zu Susan Sontag.

Warum kommt es mir vermessen vor zu sagen, dass Susan Sontag mein Vorbild ist? Die Frau, die die Hälfte des 20. Jahrhunderts schreibend und denkend verbrachte und deren Texte mich schon seit meinen ersten intellektuellen Gehversuchen prägen, ist keine Inspiration für mich und auch kein…

Rezension: Du, der Saisonarbeiter.

Heike Geißler spricht Sie direkt an. Also eigentlich mich, damit den Rezensenten, aber auch Sie, den geneigten Leser, damit uns, die wir uns über dieses Buch beugen, das wir unter Umständen da gekauft haben, wo es Heike Geißler aus finanzieller Not hinverschlagen hat. Wir könnten…

Die neuen Widersprüche

Angesichts der aktuellen Nachrichtenlage wird klar, dass die Zeiten, in denen man sich politische Indifferenz leisten konnte, eindeutig zu Ende gekommen sind. Konflikte brechen auf, werden ausgetragen und fordern uns dazu auf, unseren Kopf wieder anzuschalten. Die Gefahren, denen wir ausgeliefert sind, sind seit Beginn…

Hallesches Haus

Holiday Market @Hallesches Haus

Berlin wird von Weihnachtsmärkten überschwemmt. Da sind die klassischen Märkte, die mittlerweile durch ihre Austauschbarkeit mehr die Schamesröte, als vom Glühwein verursachte Pausbäckchen, auf die Gesichter zeichnen. Aber da sind auch diese Kinder der letzten Gentrifizierungswelle (ohne das jetzt negativ zu meinen) oder anders gesagt: Der…

Fuck Fashion: Beards.

Beards Why is there bear in beards in English? Bär and Bart and not too far away in German either. Being Germanic languages, both words are old, older than ancient, archaic at last. There history goes deep into the history of language. As deep as…

Alltagsästhetik: Cocooning-Tee.

Wenn’s mir schlecht geht, dann erweitere ich meine Tee-Sammlung. Jetzt, in der neuen Wohnung Anfang des Winters in den kürzesten Tagen des Jahres, mit der neuen Küche, habe ich einen spießigen Orgasmus: Es gibt eine ganze Tee-Schublade. Darin: Brenneselltee, Ostfriesentee, Sencha, Mate aus Chile (die…

Follow up! Rebecca Brodskis.

Rebecca Brodskis war die erste Künstlerin, deren Arbeit auf diesem Blog vorgestellt wurde. Grund genug ihr nach fast zwei Jahren noch einmal über die Schulter zu schauen. Wir treffen uns in einem immer überfüllten Café in Mitte und nehmen mit zwei Kaffee Platz an der Theke. Zwischen…

Zine: Fuck fashion.

Auszug aus dem Zine Fuck Fashion:   Sneaker Are you wearing socks? is what I’m asking myself, when I see you your feet in the sneakers, dancing up and down, connected to a beat, like a marionette, dancing to the music that makes you sweat.…

Oscillate: Interview mit Milton Bradley

Diesen Samstag findet die erste Session von Oscillate statt.  Eine Party, die sich ganz der Musik widmet, sollte eigentlich logisch sein.  Keine Visuals, keine Deko und – zum Glück – Konfettiverbot. Sympathisch! Das Line-Up von Oscillate beweist, dass hier mit Liebe ausgesucht wurde. Musikaffines Publikum…