Zeitgeisterjäger: Stefanie Rau

Wer mit dem Smartphone einen Moment festhält, weiß nicht, ob er auch noch in ein paar Jahren abrufbar ist. Wegwerfkamera, Flohmarktfund, Erbstück: wer dagegen mit analogen Kameras arbeitet, bannt auf Film, was erhalten bleiben soll. Zeitgeisterjäger gibt Einblick in die Archive von jungen Berliner (Hobby-)Fotografen. Die zweite Runde mit Gelegenheitsknipserin Stephanie Rau.

Wer?
Stefanie Rau studiert Visuelle Kommunikation an der UdK Berlin. Arbeitet im Bereich Printmedien und Konzeptuelle Gestaltung, hat aber auch gelegentlich ihre Kamera in der Jackentasche dabei.

tumblr_mawmqpFa7d1rhv278o1_1280

Warum?
Wirklich einfach nur so.
Es entspannt mich, im Gegensatz zu meiner sonst sehr verkopften und konzeptuellen Tätigkeit, mit dem Fotoapparat nicht so viel nachzudenken.

tumblr_mawmrk7ny11rhv278o1_1280 tumblr_mawvvdlo1R1rhv278o1_1280 tumblr_mbu32uA6rY1rhv278o1_1280

Was?
Alles das, was mich dazu verführt ein Foto davon zu machen und es in einem rechteckigen Ausschnitt als Motiv festzuhalten.

tumblr_mm9rogis8u1rhv278o1_1280

tumblr_mmbufx53V61rhv278o1_1280 tumblr_mmdedlVlxX1rhv278o1_1280 tumblr_mmgbznfpAH1rhv278o1_1280

Wie?
Mit einer Einwegkamera. Meistens drückt der rechte Zeigefinger den Auslöser.

tumblr_mmhp5s4ypy1rhv278o1_1280 tumblr_mn1evt4FwA1rhv278o1_1280

Wann?
Unregelmäßig, aber gelegentlich bis häufig.

tumblr_mn49kxQea61rhv278o1_1280

Alle Bildrechte liegen bei der Fotografin. Mehr von Stefanie Rau auf ihrem tumblr.

Du fotografierst analog in Berlin und willst Teil der Zeitgeisterjäger sein? Schreib eine Mail mit Links (tumblr, flickr,…) oder einer Auswahl von Bildern und Antworten auf die Fragen Wer? Warum? Was? Wie? Wann? an kevin@wolfauftausendplateaus.de

Leave a Reply