Our/Berlin: Lokaler Vodka aus der sichersten Destille Deutschlands

Billiger Vodka ist so eine Sache, die meistens mit Kopfweh endet. Our/Berlin ist nicht billig, aber  erschwinglich und endet mit Sicherheit nicht mit Kopfweh. Er geht runter wie Wasser (gefährlich) und schmeckt pur verdammt gut (noch gefährlicher).

Das Konzept klingt simpel: Pernod Ricard liefert das Grundrezept, das mit lokalen Zutaten angereichert wird. Neben Our/Berlin soll es in Zukunft weitere Städte geben, die ihren lokalen Vodka in Mini-Destillen erzeugen. Hinter dem hochprozentigen Berliner Ableger steckt die PR-Agentur Paul Sanders (Jon Sanders und Pauline Hoch). Egal wann Our/Stockholm, Our/Detroit oder Our/Paris kommen: der Vodka aus Treptow wird immer der erste gewesen sein.

IMG_6928 copy

Ein bisschen fragt man sich, was die lokalen Zutaten wohl sein können. Gras aus dem Treptower Park? Nein, kein neuer Grasovka (Vokda mit Gras), sondern lokales Wasser, Alkohol aus Weizen aus dem Umland und die Leute, die damit umgehen sind die Zutaten die Our/Berlins Klangfarbe au der Zunge bestimmen. Und vielleicht färbt die lokale Mentalität ja wirklich ein bisschen auf den Alkohol ab…

IMG_6897

Während einer kleinen Führung durch die sicherste (und mit die kleinste) Destillerie Deutschlands, kommt man sich vor wie in einer Minifabrik. Jeder Schritt, vom fertigen Vodka bis zur etikettierten und verschlossenen Flasche, wird in einer überraschend kleinen Halle durchgeführt.
Fast schon wünscht man sich manchmal bei der Blindverkostung des frisch produzierten Vodkas dabei zu sein. Keine Angst, probieren und kaufen kann man den Vodka auch so, direkt im Our/Berlin Shop, der gleichzeitig als Bar und Eventspace funktioniert.

Eine kleine charmante Flasche mit einem samtigen Vodka, der von einem charmanten Team hergestellt wird. Bei so viel Charme kann es keinen Kater geben.

Adresse:
Am Flutgraben 2, 12435 Berlin-Treptow

Our/Berlin

Neben dem Verkauf im eigenen Shop ist Our/Berlin in verschiedenen Concept Stores und Bars der Stadt erhältlich.

Übrigens: Am 31.05.2013 findet Apostol Kardamovs erste Solo-Ausstellung „It all began with a wolf“, kuratiert von wolf auf tausend plateaus, in der Bar von Our/Berlin statt. Hier geht’s zum Facebook-Event. Neben dem Original-Aquarell des Wolfs gibt es zwischen 19.00 und 20.00 Uhr Vodka-Shots, aber psst!

 

Kommentar verfassen